Computer Museum beider Basel CMbB
ColoBâle Pratteln (im Magnet Areal) und Gymnasium Bäumlihof

Öffnungszeiten in Pratteln: jeweils am letzten Sonntag im Monat, 14 bis 18 Uhr. Melden Sie sich bitte an, wenn Sie uns besuchen möchten. Wenn wir keine Anmeldungen bekommen verzichten wir eventuell zu öffnen.

Wir bitten Sie zu beachten, dass alle unsere Räume videoüberwacht werden.


Per Email hier anmelden!

Eintrittsbeitrag (freiwillig): 5 Fr/Person 10 Fr/Familie
Gruppen ausserhalb der Besuchstage: 20 Fr/Person, mindestens 200 Fr

8. Dezember 2023

 

Die antiken Lochkarten Geräte erwachen zu neuem Leben 

ein Zwischenbericht

 

Es sind nun schon einige Monate vergangen seit dem denkwürdigen Umzug der Grossgeräte von Kleinbasel nach Pratteln.

 

Christoph und Alex haben sich seitdem sehr bemüht, die Maschinen zum Laufen zu bringen. Und schon sind die ersten Erfolge zu verzeichnen. Vor allem Alex, sein Engagement in der letzten Zeit kann man schon als angefressen bezeichnen, hat sich im wahrsten Sinne des Wortes in die Roll-Schränke gekniet, zerbröselte Zahnräder ersetzt (zum Glück gibt es 3D-Drucker), flüssig gewordenes Plastik und Gummis ausgetauscht, meterlange Kabelstränge verfolgt und mit den Schaltplänen verglichen.

 

Christoph, dessen Optimismus uns ja dazu bewegt hat, das Wagnis der Übernahme der Geräte einzugehen, hat sich ebenfalls engagiert eingebracht. Allerdings hat er in einem seiner Vorträge eher ein wenig pessimistisch gemeint, es würde wohl 5 Jahre währen, bis alles laufen würde. Wir sprechen dabei von einem Computerensemble in einem Raum von 5 mal 5 m, das genau so viel kann wie ein Smartphone von heute.

Angesichts der gemachten Fortschritte könnte es wohl schneller gehen. Auf jeden Fall erfreut sich unsere Lochkartenabteilung schon jetzt eines zunehmenden Interesses unserer Besucher

 

 Hier noch drei Videos von den Etappensiegen auf dem Weg dahin. (Die Texte dazu sind Originalzitate von Alex)

 

 

 Der Kartenleser und Stanzer tut  (22.11.)

 

Leerzeichen sind auch Zeichen (30.11.)

 Wer was anders behauptet ist ein Zeichenrassist.

 Er versucht schon was zu drucken, aber der Kopf feuert noch nicht. Bald ….

 

1130 Console (5.12.)

Es funktioniert, Ohja! 



 

2. November 2023

Hoher Besuch im CMbB

Anlässlich eines offiziellen Besuchs  in unserer Gastgeberfirma ColoBâle haben die Regierungsräte des Kantons Basel-Landschaft am 26. Oktober einen Kurzbesuch in unserem Museum gemacht. Wir freuen uns über diese Aufmerksamkeit und sagen merci.


https://www.colobale.ch/hs-fs/hubfs/IMG_0431.jpeg?width=2016&height=1512&name=IMG_0431.jpeg

 


7. Oktober 2023

 

Es hat sich was getan im Computer Museum beider Basel

 

Seit Ende Juli besitzt unser Museum eine zusätzliche Attraktion in Form einer Abteilung mit diversen IBM Grossgeräten auf Lochkartenbasis.

Diese Sammlung bestand schon seit vielen Jahren an der Rheinfelderstrasse in Kleinbasel unter dem Namen Cosecans - Verein für ein Museum der Lochkartentechnik. Der Kurator, Oscar E. Wyss, musste aus gesundheitlichen Gründen den Betrieb dieses Museums aufgeben und hat uns seine Geräte überlassen. Wir freuen uns, dass so sein Lebenswerk in Basel erhalten werden kann und nicht aus der Region oder gar aus der Schweiz verschwindet. 

 

Zu diesem Zweck musste aber in unserer Ausstellung in Pratteln Platz geschaffen werden. Da traf es sich gut, dass unser Gastgeber, die Firma ColoBâle, uns einen zusätzlichen Raum anbot, in welchem eine grosse Game Lounge eingerichtet wurde. So haben wir die ursprüngliche alte Game Lounge auf die Hälfte verkleinert und die entfernten Geräte als Grundstock der neuen Game Lounge verwendet. Die erwähnten historischen IBM Geräte sind gross und sehr sehr schwer und kaum über eine Schwelle von mehr als 5cm Höhe zu schieben. Dennoch ist es uns gelungen, diese Apparate aus dem Souterrain an der Rheinfelderstrasse bis in einem Camion zu bugsieren, ins Magnetareal zu transportieren und dort mit dem Hubstapler in den ersten Stock der Firma ColoBâle hochzuheben. Wir haben zwar einen Lift, den wir für das Museum nutzen können. Dieser hält aber einen halben Meter über dem Niveau des Museums. Für Kleingeräte ist das ausreichend, für unsere neuen Maschinen eher nicht.

 

Nach ausgiebiger Planung und Vorbereitung war es dann am 29. Juli soweit. Praktisch alle Vereinsmitglieder haben mitgeholfen, bis das fast Unmögliche geschafft war. Jetzt sind die Geräte aufgestellt und sind nicht nur eine Attraktion bei unseren Technikern, die sich tatkräftig bemühen, die Maschinen zum Laufen zu bringen, sondern auch bei unseren Besuchern, die sich auffallend viel in diesem Bereich des Museums aufhalten. 

 

Es ist schon beeindruckend, anhand eines Lockkartenschranks mit 10 000 Karten zu zeigen, dass diese eine Speicherkapazität von gerade mal einer 1MB Diskette besitzen. Oder anders ausgedrückt: auf einer DVD ist so viel Speicherplatz wie auf dem Inhalt von 5000 solcher Schränke und für den Speicherplatz auf einer neueren Harddisk mit 5 TB braucht es sogar 5 Millionen davon, also 50 Milliarden Lochkarten.

 

Wenn wir etwas weiter mit der Einrichtung der Geräte sind, werden wir auch über ihren Aufbau und ihre Funktion berichten. 

 

Vorerst hier eine Fotostrecke vom Zügeltag, sowie von der fertigen Lochkartenabteilung.




 

Die Geräte sind verpackt und können abtransportiert werden
 
 

 

 

Der Abtransport beginnt.

 


Zuerst müssen sie über die Schwelle der Eingangstür

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Auf die Strasse mit dem LKW geht es über einen kleinen Lift.

 

Paul bedient schon mal den Lift.                                                      

 

  

 

 
 


  

Hier ist es besonders knapp: gerade mal 1 cm Abstand zur Decke des Lifts





... und dann in den LKW.

 
 
 



 

Der erste Transport bringt zwei Grossgeräte ins Gymnasium Bäumlihof. 

 









Noch zwei weitere Fahrten mit dem LKW sind nötig.Es geht es nach Pratteln ins Magnetareal. Hier wartet alles auf die Ankunft. Stefan Mayer sitzt schon auf dem Hubstapler.

 

 Erst mal mit den kleinen Geräten anfangen.

 


Nun wird es schon anspruchsvoller.
 
 
 
 


Ein schwerer Brocken ist die Sortiermaschine.








 

Auf zwei kleinen Plattenwagen geht es an den endgültigen Ort. Die Wagen haben recht gelitten.

 

Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser: diverse kritsiche Blicke.






Bald geschafft!

 

Am Ziel.

Vorher sah es hier so aus es hier so aus:

 (vor zwei Jahren)


 (Juli 2023)


Jetzt füllt sich der Bereich.





 

Vier Wochen später: herzlich willkommen in der Lochkarten Abteilung des CMbB!

 

1. August 2023

Besuch aus Amerika

 

Der letzte Tag der offenen Tür in unserem Museum Ende Juni führte wieder eine ganze Reihe von Besuchern, Damen, Herren und viele Kinder in unsere Hallen, die sommerlich gut gewärmt und deshalb mit vielen Ventilatoren bestückt waren.

Alle haben sich ins Gästebuch eingetragen, merci vielmals.

Ein Eintrag bedarf einer besonderen Erwähnung. Ein Bub aus den USA, der mit seine Mutter für nur eine Woche in Basel war, bestand darauf, unser Museum anzuschauen.  Er war von unserer Sammlung sehr angetan, wohingegen die Game Lounge ihn weniger interessierte. Welch ein Unterschied zu den anderen Kindern, die gleich sich auf Mario und anderes mehr in unserer Spielhölle stürzen.

 

 Seine Mutter, Kathy Oaks, schrieb uns später:

"Thank you to everyone who welcomed Simon and showed him around, he was so happy. He talked and talked about all the different computers he saw last night."

  

Hier ein paar Fotos von Simon an unseren Geräten

 


 
 

 

 

In unserem Lager 


Dort schaut er sich für unser Sammlung an Computerplatinen an.

 

 

Und hier noch ein paar Fotos aus Kathy Oaks Photography, die Mrs Oaks uns freundlicherweise überlassen hat. Diese Fotos erklären wohl sein Interesse an unserer Sammlung.

Simon’s punch card reader


Simon’s rover



 
12 inch floppy disks by Simon

  

 
 
 

Lego geared card and reader

 

 
Mini Arcade game



A terminal computer